Mittwoch, 29. April 2015

DYNAUDIO XD SERIE



Konsequent digital

Der dänische Hersteller Dynaudio stellt mit der Modellreihe Focus XD seine erste Aktivlautsprecherserie mit konsequent digitalem Signalfluss vor.

Aktuell beinhaltet die Serie die kompakte Focus 200 XD und die beiden Standlautsprecher Focus 400 XD und 600 XD. Neben der Treiberauswahl und Baugröße unterscheiden sie sich vor allem in der Leistung der eingebauten Class-D-Verstärker: Diese liegen bei 300 [XD 200], 450 [XD 400] und 600 Watt [XD 600]. Alle Verstärkermodule stellen für jedes Lautsprecherchassis einen eigenständigen Verstärkerzug zur Verfügung. Nur durch diese konsequente Energiekopplung lässt sich das Optimum eines aktiven Lautsprecherkonzeptes erfolgreich umsetzen. Alle Modelle sind mit einer DSP-gestützten Signalaufbereitung ausgestattet.

Sowohl die Aufbereitung der Eingangssignale, die Funktion einer Frequenzweiche und die verlustarme Lautstärkeregelung werden in dem digitalen Signalprozessor in höchser Qualität realisiert.

Ansonsten ähneln sich die Lautsprecher konzeptionell: Es gibt einen koaxialen Digitaleingang (bis 24 Bit/192 kHz) und einen analogen Hochpegeleingang - in diesem Fall wird das Signal vor der Verstärkungsstufe digitalisiert.

Alle XD-Modelle bieten auf dem Anschlusspanel eine Ortsfilteranpassung. Hier können die Lautsprecher individuell an die gegebenen Umgebungsbedingungen angepasst werden.

Wer mehr Quellen anleinen möchte, kann optional einen Dynaudio Hub mit zwei analogen Hochpegeleingängen, je einem koaxialen und optischen S/PDIF-Eingang, einem USB-Eingang und einer Ethernetbuchse erwerben. Der Hub funkt die Signale digital in die XD-Lautsprecher, so wie das bei der Xeo-Produktserie der Fall ist.

In der Summe überzeugt das neue Dynadio XD-Konzept auf ganzer Linie. Wer keinen Wert auf die vermeintliche Flexibilität einer konventionellen passiven Lautsprecherbox legt, wird von der Klangperformance kaum ein besseres Angebot finden. Bei der XD-Serie müssen Sie nur noch Ihre Lieblingsquellen anschliesen und los gehts.

Die neue XD-Serie ist wahrscheinlich der aktuell kürzeste und unkomplizierteste Weg in die HighEnd-Klasse. Ganz dicke Empfehlung!!!!


+++ Dynaudio XD-Serie +++
Dynaudio XD 200 Vorführbereit
Dynaudio XD 400 Vorführbereit
Dynaudio XD 600 Vorführbereit 

Sonntag, 19. April 2015

PERFEKTE STREAMINGLÖSUNG



Auralic Aries Streaming Bridge
Mit der Auralic Streaming Bridge "Aries" haben wir endlich eine Komponente gefunden die nahezu alle unsere Anforderungen perfekt erfüllt. Sie kann alle relevanten digitalen Formate inkl. DSD, bringt eine intuitiv zu benutzende Bedienungsapp für das iPAD mit und funktioniert sowohl über Wlan wie auch auch über kabelgebundenes Lan.

Was auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheint, hat uns nachhaltig überzeugt - der Aries kommt ohne einen integrierten D/A-Wandler daher! Zum Betrieb wird also in jedem Fall ein externer Digital-Analogwandler benötigt. Das ist aber tatsächlich eher ein Vorteil, da entweder schon ein Wandler vorhanden ist oder ein Wandler in der gewünschten Qualität angeschafft oder nachgerüstet werden kann. 

Die AURALiC Tesla Plattform
Die ARIES Media Streaming Bridge verwendet einen leistungsfähigen Vierkern-ARM Coretex-A9 Prozessor mit 1GHz Taktfrequenz, 1GB Pufferspeicher und 4GB Systemspeicher. Das reicht locker selbst für höchstaufgelöste Datenfiles im DSD-Format. Die offene Plattform ermöglicht natürlich auch sinnvolle Funktionserweiterungen in Form von Firmware-Updates. Für die Zukunft hat Auralic schon einige Projekte in der Pipeline. Neben einer Android-App wird auch die Internetradio-Plattform überarbeitet werden.

Dual Femto Clock*
Für eine maximale Audioperformance ist eine möglichst genaue Zeitbasis unumgänglich. Da im Gerät kein eigener DAC verbaut ist, müssen die digitalen Signale aber natürlich auch an ein externes Gerät weitergegeben werden. Dazu stehen vier Möglichkeiten zur Verfügung. Neben einer symmetrischen AES/EBU-Buchse, einer optischen Toslink Schnittstelle, können die  Signale auch über eine koaxiale S/PDIF-Verbindung oder über den separat getakteten USB-Ausgang weitergereicht werden. Der Königsweg ist die Verbindung mit einem DAC über die eigens dafür vorgesehene USB-Buchse. Damit ist dann die ganze Palette an möglichen Auflösungen und Formaten verwendbar. Wegen dieser technisch bedingten Zweiteilung verfügt der Aries über zwei separate Femto-Clocks. Eine, die nur die asynchrone USB-Verbindung schaltet, und ein zweiter Quarz für die drei anderen digitalen Ausgänge. Kunden, die den etwa 500 Euro günstigeren Aries LE kaufen, müssen hingegen mit nur einer Clock vorliebnehmen. Auch das lineare Netzteil, das mit der Auralic eigenen „PurePower-Technologie“ noch mehr zur Vermeidung von Jitter beiträgt, bleibt Käufern des Standardmodells vorbehalten.



Low Noise Linear PSU*
Der Auralic ARIES wurde seitens seiner Entwickler mit einem angemessenen diskreten Netzteil ausgestattet. Neben dem störungsarmen Ringkerntransformator wurde auch eine HF-Filterung und eine ausreichende Siebkapazität implementiert!






Lightning DS IOS App





























Die Lightning DS App ist aktuell nur für Apple-Geräte verfügbar. An einer adäquaten Android Version wird mit hochdruck gearbeitet. Alle Einstellungen können auch in deutscher Sprache vorgenommen werden.

Gerne können Sie sich den Auralic Aries bei uns im Studio einmal ausgiebig vorführen lassen - Sie werden genauso begeistert sein wie wir.....

+++ AURALIC ARIES +++
Uvp. 1.499,00 € Vorführbereit