Freitag, 28. Februar 2014

ALL IN ONE ANLAGE



Der bezahlbare Alleskönner!
Die klassische Kompaktanlage erfreute sich schon in den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrtausends großer Beliebtheit.  Kompakt gebaut, alles drin und quasi ab Werk spielfähig eingerichtet. Keine offenen Fragen bezüglich Verkabelung und passender Kompatibilität der einzelnen Komponenten. Kompaktanlagen waren in der Vergangenheit das, was man heute so schön Plug & Play nennt, oder eben ALL-IN-ONE! Der Cocktail Audio X30 entspricht ziemlich genau dieser Definition, nur eben neuzeitlich interpretiert. Er verbindet die Funktionalität eines klassischen CD-Receivers mit den Möglichkeiten eines modernen Netzwerkstreamers. Da das integrierte Laufwerk nicht nur CD`s abspielen sondern auch rippen kann, wird zur Befüllung der externen NAS- oder der integrierten Festplatte keine separate Lösung mehr benötigt. Das ist komfortabel und entspricht ziemlich genau dem Anforderungsprofil der meisten Konsumenten. Viele Anwender möchten sich nicht auch noch mit diversen Computerprogrammen auseinander setzen um Ihre Musik auf einer Festplatte verfügbar zu machen. Der Cocktail Audio X30 bietet nebenbei  auch noch zwei externen Digitalgeräten über SPDIF [RCA-Cinch] oder TOSLINK [Lichtleiter] den Anschluss an seinen eingebauten D/A-Wandler. Ein externes Analoggerät kann ebenfalls auf der Rückseite angeschlossen werden. Der Verstärkertrakt liefert mit 90 Watt Ausgangsleistung an vier Ohm im Regelfall ausreichend Leistung. Für alle Fälle kann am Analogausgang ein externer Verstärker ohne Probleme angeschlossen werden. Die Gestaltung der Bedienelemente erfordert kein ausgiebiges Studium der Anleitung um das Navigationskonzept zu verinnerlichen. Das fünf Zoll große TFT-Display stellt alle Menüs, Alben und Einstellungen übersichtlich und sehr gut lesbar dar. Die Verbindung der hauseigenen Software mit dem 700-MHz-Prozessor läuft absolut flüssig und ohne lange Reaktionszeiten. Bezüglich der Speicherausstattung kann der Kunde zwischen mehreren Varianten wählen. Auch kann der Cocktail Audio X30 ohne integrierte Festplatte geordert werden. Ein Segen für alle die schon eine NAS-Festplatte im Einsatz haben.

Die Bedienung kann man abschließend als rundum gelungen bezeichnen und das preisunabhängig! Der Streaming-Dienst Simfy ist vorinstalliert und die integration von WiMP Hifi scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

Noch haben wir nicht über Geld gesprochen. Mit einem Einstandspreis von 999,00 Euro ohne eingebaute Festplatte fragt man sich schon was der X30 klanglich zu bieten hat, denn das Ausstattungspaket und die überzeugende Verarbeitung würden auch einem Gerät der Zweitausend-Euro-Klasse gut zu Gesicht stehen.

Kurz und knapp: Der X30 macht alles richtig und mit dem passenden Lautsprecherpartner [Dali Ikon6, Dynaudio X34] an seiner Seite ist er sowohl für die feinen Zwischentöne wie auch für dynamisch anspruchsvolle Kost eine absolut überzeugende ALL-IN-ONE Lösung die auch vor mehrfach teureren Konkurrenzprodukten nicht in Deckung geht! Klang und Preistipp Studio45

Das schreibt Christian Rechenbach in dem HifiMagazin EinsNull über den Cocktail Audio X30: "... Wenn man am Ende auf das Preisschild sieht, fällt einem eigentlich nix mehr ein. Ab tausend Euro geht`s los, dafür bekommt man ein absolut komplettes Gerät, das sich Dank des durchdachten Handlings, der excellenten Ausstattung und des sehr sauberen Klangs uneingeschränkt empfehlen lässt. Absoluter Preisknaller!..."

+++ IN DER VORFÜHRUNG +++

Cocktail Audio X30  - € 999,00
ohne integrierte Festplatte 

Cocktail Audio X30  - € 1.149,00
mit integrierter 1TB 3,5 Zoll Festplatte

Cocktail Audio X30  - € 1.299,00
mit integrierter 4TB 3,5 Zoll Festplatte

Cocktail Audio X30  - € 1.799,00
mit integrierter 960GB SSD Festplatte

Weitere Festplattenangebote auf Anfrage. Preise können bezüglich der Festplattenpreise schwanken! Stand 27.02.2014. 

Montag, 10. Februar 2014

PHONO-SENSATION FÜR 399 EURO


iPHONO MM / MC Vorverstärker
Wer dem Herstellernamen IFI-Audio erstmalig begegnet, wird damit wahrscheinlich genauso wenig etwas anfangen können wie wir. Erste Berichte in asiatischen und amerikanischen Foren waren allerdings dermaßen euphorisch, das eine Recherche erste Hintergründe liefern sollte. Nachdem geklärt war wer sich hinter dem Projekt IFI-Audio verbirgt, war zumindestens die Ernsthaftigkeit der kleinen Aluminiumschachteln bestätigt. Abbingdon Music Research (AMR) wurde 2001 von P. Wayne, Vincent Luke und Thorsten Loesch mit Sitz in England gegründet. Im Jahr 2003 trat eine Investorengruppe an AMR heran, die von den Visionen und Entwicklungen AMR’s gehört hatte. Beeindruckt von der Position der Firma und von den Produkten, die in der Entwicklung waren, stellten die Investoren zusätzliches Kapital zur Verfügung. Durch diese zusätzlichen Mittel hatte AMR nun Zeit, die Produkte mit aller Sorgfalt zu entwickeln. Produktionsleiter P. Wayne hatte umfassende Erfahrung in der Digitaltechnik und Kommunikations-Netzwerk-Design und entwickelte verschiedene unkonventionelle Digitalschaltungen. Seine Stärke ist das grundsätzliche Design von Digital / Analog Wandlern. Er und Thorsten Loesch gehören zu den erfahrensten Designern der hoch gerühmten Philips TDA1541A Plattform. AMR beschäftigt 18 Mitarbeiter, Entwicklungs- und Designmannschaft sitzen in England, die Fertigung findet in modernen Produktionsstätten in China statt. Neben den klassischen Produktlinien der „Reference Class 77 Serie“ und der „Premier Class 777 Serie“ gab es immer Ideen für preisgünstigere Audiokomponenten. Mit dem Ableger IFI-Audio haben die AMR-Inhaber eine budgetoptimierte Plattform geschaffen.


Erste seriöse Testberichte bestätigen das überragende Preis-/Leistungsverhältnis dieser kleinen Audiolösung. Wobei sich "klein" ausdrücklich nur auf die physische Größe bezieht. Klanglich leistet der iPhono großes und bringt das bisherige Preisgefüge für anspruchsvolle Phonovorverstärker gehörig durcheinander. Sowohl die Tonqualität wie auch das Ausstattungpaket bietet erheblich mehr als man es zu diesem Preis jemals erwarten würde. Neben diversen Entzerrungskurven lassen sich eben auch der Verstärkungsfaktor, die Abschlussimpedanz und die Kapazitäten für MM- und MC- Tonabnehmer einstellen. In dieser Preisklasse gibt es für die IFI iPhono fast keine Konkurrenz.

So schreibt Matthias Jung auf dem OnlineMagazin Hifi Statement folgende Zeilen über den iPhono: "... Der Klangcharakter unterschiedlicher Abtaster wird von der Vorstufe genau wieder gegeben, den Krieg MM gegen MC braucht man nicht zu führen. Beide Prinzipien lässt der ifi iPhono aufblühen und entsprechend ihrer jeweiligen Stärken im besten Licht erscheinen. Dabei bleibt der ifi iPhono aber immer der Musikwiedergabe verpflichtet, ohne sich zu stark einen Stempel aufdrücken zu lassen.

Es ist gar nicht einfach, diesem Gerät gerecht zu werden. Aufgrund der vielfältigen Einstellmöglichkeiten nötigt einem die Zigarrendose als Tester einen Parforceritt durch die ganze Plattensammlung ab, sehr viel Zeit beim Vergleich der einzelnen Kurven – das macht man tagesformabhängig auch besser gleich zwei mal – sowie diverse Querchecks mit unterschiedlichen Systemen. Wo soll da noch Zeit für die angemessene Begeisterung bleiben? Jetzt! Preisklassenbezogen ist der ifi iPhono der absolute Oberüberknaller. Lässt man den Preis einfach mal beiseite und betrachtet ihn als Phonostufe, wird es kaum weniger. Er bietet mehr, als die meisten Plattenhörer jemals brauchen werden. Er klingt sehr neutral und ist in der Lage, den Spaß am analogen Hören aufleben zu lassen, er reizt auch MC-Systeme der gehobenen Preisklasse voll aus, verzichtet dabei aber auf jeden Zinnober und reicht lieber die Musik durch, als noch irgendwas dazu zu dichten.

STATEMENT

Diese Phonostufe dürfte es heutzutage eigentlich nicht geben: günstig, neutral, musikalisch im eigentlichen Sinne, komplett ausgestattet. Für solche Geräte wurde der Begriff High-End ursprünglich kreiert. Er ist gleichzeitig die Phonostufe für Ein- und Aufsteiger und durchaus auch die Endstation im Streben nach der analogen Erfüllung. Für mich bitte auch eine.

Den ganzen Artikel lesen Sie auf Hifi STATEMENT > hier klicken >

Preis IFI-Audio iPhono € 399.00
+++ IN DER VORFÜHRUNG +++