Freitag, 4. Oktober 2013

DEVIALET AKTION VERLÄNGERT

<b>Devialet High End Technology</b></br>Einzigartige Tonqualität schon ab 4.990,- Euro<br>Devialet Einführungsangebot bis auf unbestimmte Zeit verlängert!
DEVIALET AKTION VERLÄNGERT

Aufgrund der positiven Resonanz vieler Interessenten und einer aktuellen Lieferzeit von vier bis sechs Wochen haben DEVIALET und der deutsche Vertrieb Audio Components den Aktionszeitraum des Einführungsangebot auf unbestimmte Zeit verlängert! Sie erhalten beim Kauf eines Devialet 110 oder eines Devialet 170 das Streamingmodul Devialet Air im Wert von € 1.000,00 kostenlos dazu.

Devialet 110 € 4.990,00
Devialet 170 € 6.990,00
Devialet Air Streamingmodul € 1.000,00

Erste Testberichte des englischen Magazins Hifi News und der deutschen Stereoplay belegen eindrucksvoll die Ausnahmestellung der fränzosischen Audiomanufaktur Devialet.

Die ADH genannte Verstärkerschaltung realisiert mit dem vermutlich kürzesten Signalweg und der integrierten Prozessorpower eine unfassbar realistische Reproduktion jeglicher Musikgenres.

Mit 110 [Devialet 110] und 170 Watt [Devialet 170] Ausgangsleistung bieten die beiden Vollverstärker ausreichend Standfestigkeit auch für schwierigere Lautsprechersysteme.

Nachfolgend das Fazit von Paul Miller in Hifi News zum Devialet 170: ... So is the 170 better than the D-Premier? With USB and wired network connections it’s substantially more flexible if not quite as powerful. That’s where the forthcoming 240 and mono 500s come into the picture but, for now, would I trade one for the other? Yes. Unequivocally so.

Lesen Sie hier den ganzen Testbericht zum Devialet 170
> zum Test Devialet 170

Hörvergleich und Fazit von Jürgen Schröder in der Stereoplay:
..."8.000 Euro für einen Hifi-Verstärker sind ein stolzer Preis. Nicht vergessen darf man dabei jedoch, dass der Devialet 170 bereits einen nach heutigem Stand kompromisslosen D/A-Wandler mitbringt. Verglichen mit einem Gespann aus konventionellem Verstärker plus separatem D/A-Wandler auf gleich hohem Klangniveau, kann man ihn daher schon beinahe als "Sonderangebot" auffassen. Ein stereoplay-Highlight ist ihm jedenfalls sicher." Bewertung: Exklusiver, leistungsfähiger High-Tech-Amp mit herausragend klarem und erhabenen Klang, optionalem Streaming-Board sowie Analogeingängen alle Tonquellen abdeckt und eine hohe Konnektivität bietet.
Stereoplay Referenz Heft 10/13

0,0% Finanzierung
Sie wollen schon heute Ihren Devialet bestellen? Kein Problem. Wir finanzieren Ihre Wunschkomponente bei einer Laufzeit von 20 Monaten. Keine versteckte Kosten keine Zinsen.

Inzahlungnahme
Sie möchten Ihren alten Verstärker abgeben? Beim Neukauf eines Devialet Verstärkers unterbreiten wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot zur Inzahlungnahme Ihrer Audiokomponente. Angebot gilt nicht in Verbindung mit einer Finanzierung!

Dienstag, 1. Oktober 2013

NEUE ARCAM AV-RECEIVER

<b>Neue Arcam </b></br>AV-Receiver und Blu-Ray-Player eingetroffen
Arcam ist seit vielen Jahren dafür bekannt AV-Receiver zu entwickeln, die sich mit dem gewissen klanglichen Extra hörbar von den Modellen der Wettbewerber unterscheiden. Die Arcam AV-Receiver waren immer unser Tip wenn auch eine hochwertige 2-Kanalwiedergabe gefordert ist.

Mit den Modellen AVR-380, 450 und 750 haben die Engländer Ihr Portfolio nun aktualisiert. Nach wie vor gehören die Arcam Receiver nicht zu den Ausstattungswundern. Das ist aber nur bedingt ein Problem, denn schon die Vorgängermodelle haben zielsicher Kunden mit dem Schwerpunkt der höchstwertigen Tonwiedergabe angesprochen. Ab sofort können Sie die Modelle 380, 450 und 750 in unserem Heimkino erleben. Gerne wird Sie unser Heimkinospezialist Jan Wicherts über die Vorzüge der neuen Arcammodelle informieren.

Testauszug Arcam AVR750 in der Heimkino, 08-09/2013: "... Absolut hochwertig geht es natürlich auch bei der Signalverarbeitung im AVR750 zu. So sorgen zum Beispiel Wolfson-WM8804-V-S/PDIF-Transceiver für ein äußerst geringes Jitter-Level, und ein achtkanaliger DAC von Crystal bereitet die digitalen Tonsignale analog auf ..."

"... Der getragene Soundtrack mit den nacheinander einsetzenden akustischen Instrumenten klingt über den AVR750 so natürlich und warm, dass die Wiedergabe bei geschlossenen Augen zu einer virtuellen Reise durch die entsprechenden Filmszenen wird ... ... Gratulation an Arcam zu diesem Top-Receiver, der sich durch seine technische Ausstattung und durch seinen einzigartigen Sound verdientermaßen an die Spitze der besten AV-Receiver katapultiert ..."

"... Der Receiver wird Sie zwar um ein kleines Finanzpolster erleichtern, aber Sie dafür tagtäglich durch seinen tollen Klang begeistern. In unserem Referenz-Kino wird er zukünftig der Maß der Dinge sein, an dem sich andere Receiver dieser Preisklasse messen müssen ..."

Arcam AVR-750 Testfazit aus der AREA DVD: 4.999 EUR kostend, nur sieben Endstufen, ein Subwoofer-Pre-Out, kein Einrichtungsassistent - viele Leser werden sich fragen, wie ein solcher AV-Receiver eine "Referenz" werden kann, zumal er auch aus multimedialer Sicht nicht den berühmten "Hering" vom Teller reißt und sich hochauflösenden Flac-Dateien mit 88,2, 96 und 192 kHz verwehrt. Ehrliche Antwort - wäre dies alles auch noch vorhanden bzw. gegeben, hätte der AVR750 ein "Masterpiece" eingeheimst.

Dass es dazu nicht gereicht hat, das liegt an den hier beschriebenen Gründen. Aus klanglicher Sicht gibt es kaum noch etwas zu verbessern. Ganz gleich, ob Pegelfestigkeit, Lebendigkeit, Räumlichkeit, Grob- oder Feindynamik - überall schöpft der AVR750 sein Potential voll aus und brilliert über alle Maßen.

Innerer Aufbau und Anfass-Qualität sind auch exzellent, hier spiegelt sich die Preisklasse nachvollziehbar wieder. Die mitgelieferte Fernbedienung ist zwar kein qualitatives Highlight, ist aber komplett beleuchtet und lässt ein komfortables Handling zu. Richtig gut gelungen ist Arcam aber auch die Videosektion, noch Schwachpunkt beim AVR600. Ausstattungsmäßig ist vieles vorhanden, sogar ein DAB/DAB+ Tuner und auch ausreichend HDMI-Terminals. Das Einmess- und Room EQ-System arbeitet sehr präzise und überdies zuverlässig.  

Insgesamt ist der AVR750 somit nahezu konkurrenzlos, denn er klingt besser als die meisten AV-Boliden anderer Hersteller, die vor einigen Jahren zu nochmals höheren Preisen erhältlich waren. Zudem hält auch die Videosektion Schritt mit der Top-Akustik, so dass man sich für Liebhaber purer Audio- und Videoqualität kaum einen besseren AVR vorstellen kann. Nur Ausstattungsfanatiker werden dieser Feststellung nicht in allen Punkten zustimmen.

Besser klingt keiner: Für seinen Kaufpreis bietet der AVR750 ohne Einschränkung superbe klangliche Eigenschaften  und auch eine ausgezeichnete Videosektion.

Link zum Test auf AREA DVD > http://www.areadvd.de/hardware/2013/arcam_avr750.shtml

Unverbindliche Preisempfehlung
Arcam AVR-380 - € 1.799,00
Arcam AVR-450 - € 2.699,00
Arcam AVR-750 - € 4.999,00