Mittwoch, 29. Mai 2013

HIGH END 2013

Auch in diesem Jahr haben sich zahlreiche Vertriebe und Hersteller wieder auf den Weg nach München gemacht um Ihre Kreationen dem geneigten Publikum vorzustellen. Das die High End neben der CES zum wichtigsten Jahresevent der Branche zählt ist auch keine Geheimnis mehr. Nahezu alle wichtigen Hersteller nutzen die Messeplattform im Münchener M.O.C. um Ihre Kontakte zu pflegen. Die High End Society als Messeveranstalter verzeichnete einen Zuwachs auf insgesamt 363 Aussteller aus 35 Ländern und 16159 Besucher. Natürlich können diese nackten Zahlen keinen persönlichen Eindruck ersetzen und bezüglich der klanglichen Performance gehen selbst die Meinungen der Profis mitunter recht weit auseinander. Dieser Messerückblick erhebt natürlich nicht den Anspruch auf vollständigkeit! >> Den ganzen Artikel lesen >>

Mittwoch, 22. Mai 2013

ATC LAUTSPRECHER WORKSHOP

<b>ATC SCM 50 A FF Tower</b> </br>Beeindruckender Aktivlautsprecher.
Am 31. Mai und 01. Juni wird der deutsche Vertriebsrepräsentant Werner Strehl mit ausgesuchten Musikbeispielen ausführlich die zahlreich vorhandenen Fähigkeiten der ATC Aktivlautsprecher beleuchten. Wer gerne Livekonzerte besucht, egal ob Jazz, Blues, Pop, oder Klassik, wird möglicherweise erstmalig eine ansatzweise vergleichbare Dynamik über einen Schallwandler erleben. ATC Lautsprecher haben sich in den letzten drei Jahrzehnten eine kleine aber äußerst anspruchsvolle Fangemeinde erspielt. Neben vielen berühmten Aufnahmestudios gibt es aber auch zahlreiche Privatpersonen die auf die einzigartigen Fähigkeiten nicht verzichten möchten. Redakteur Malte Ruhnke schreibt im Magazin Audiophile folgendes über die ATC SCM 50 A FF Private Edition:  ..." Die ATC klingt räumlich immer richtig, sofern man sie nur leicht einwinkelt oder paralell zur Wand aufstellt. Aber zuweilen auch betont sachlich, ohne Effekthascherei. Diese unbestechliche Neutralität muss nicht, aber kann auch enorm Spaß machen. Ich zog Joe Satrianis "Engines Of Creation" aus dem CD-Schrank, namentlich das mit Ultratiefbässen gewürzte "Champagne?". Und siehe da, die ATC federte und swingte nur so durch die Musik"... ..."Doch am meisten brillierte sie mit Neutralität und ihrer süchtig machenden Transparenz. So hörte ich mit ihr viele Stunden bevorzugt große Besetzungen: Brittens "War Requiem" klang ungewohnt dicht und detailliert, doch im versöhnlichen "Agnus Dei" auch noch nie so friedlich und harmonisch"...

+++ ATC WORKSHOP +++
Freitag den 31. Mai 2013 ab 14:00 Uhr
Samstag den 1. Juni 2013 ab 11:30 Uhr