Sonntag, 2. Juli 2017

DYNAUDIO SPECIAL 40

Dynaudio Special 40Um es vorweg zu nehmen, wir sind begeistert und zwar restlos! Warum? Dynaudio Lautsprecher gehören seit jeher zu den Lieblingslautsprechern des gesamten Studio45 - Teams und das trifft besonders auf die kompakten Modelle des dänischen Herstellers mit deutschen Wurzeln zu. Auch heute würden wir jederzeit eine Dynaudio Special One, Dynaudio Crafft oder auch eine Special 25 verkaufen, wenn es sie denn noch gäbe. Alles Vergangenheit!

Nun hatte Dynaudio aber augenscheinlich Nachsehen mit uns Audiophilen und präsentierte auf der High End 2017 (im Mai) die Special 40 zu seinem vierzigjährigem Firmenbestehen. Gut so!

Das Strickmuster unterscheidet sich oberflächlich kaum von den vorherigen Legenden. Man nehme einfach das beste Chassismaterial welches man in dem reichhaltigen Dynaudio Treiberbaukasten finden kann. Stop! So einfach haben sich die Dynaudio Entwickler die Aufgabe nicht gemacht.

Natürlich basieren die Treiber der Special 40 auf den konstruktiven Grundprinzipien die Dynaudio zu einem der angesehendsten Prämiumhersteller der Welt gemacht haben. Überrascht hat uns aber schon, das die Entwickler bei einem Paarpreis von 3.000,- Euro sich hausintern direkt im Referenzregal bedient haben. Beide Treiber wurden explizit auf ein höchst leistungsfähiges Zusammenspiel angepasst. Die 28mm durchmessende Gewebekalotte wurde direkt aus dem ESOTAR2 abgeleitet und mit einem nochmals verstärktem Neodym-Magnetantrieb ausgestattet. Die rückseitige Resonanzkammer wurde abermals optimiert um die Übertragungsbandbreite und das Verzerrungsverhalten auf rekordverdächtige Werte zu steigern.

Dynaudio Esotar Special Fourty
Der 170mm Tiefmitteltöner greift auf das seit Jahrzehnten ständig verbesserte Magnesium-Silikat-Polymer Membranmaterial zurück. Die MSP-Membran verbindet so gegensätzliche Eigenschaften wie geringes Eigengewicht, höchste Formstabilität und besondere Resonanzarmut durch hohe innere Dämpfung. Die Membran wird in einem speziellen Fertigungsverfahren aus einem einzigen Stück geformt. Durch die charakteristische, speziell geformte Membranfläche wird eine besonders gleichmäßige Schallabstrahlung erreicht. Gänzlich neu ist der aus Glasfaser geformte Schwingspulenträger und die Zentrierspinne aus Nomex.

Dynaudio Tiefmitteltöner



Bewährtes kommt bei der Konstruktion der Frequenzweiche zum Einsatz. Hier treffen wir auf phasenoptimierte Filter mit einer Flankensteilheit von 6dB. Die Qualität der verwendeten Bauteile ist, gemessen am Paarpreis von 3000€ sehr gut, jedoch musste hier ein wenig der Rotstift angesetzt werden. Auch bei der Innenverkabelung und den Lautsprecherklemmen geht mehr, wie ein Vergleich zur 1500€ teureren Contour 20 zeigt.

Deshalb machen wir derzeit umfangreiche Versuche mit hoch und höchstwertigen Bauteilen und sind gespannt was damit den wirklich hervorragenden Treibern der Special 40 zu entlocken ist.

Wir halten Sie auf dem laufenden und planen bei Fertigstellung die Möglichkeit eines direkten Vergleichs zwischen Special 40 und Special 40 tunend by Studio 45.

Teilen Sie uns dazu doch Ihre Meinung mit, wir würden uns sehr darüber freuen. >> Email

Dynaudio Special Fourty















Alles in allem kann man Dynaudio nur zur aktualisierten Neuauflage seiner Special-Serie beglückwünschen und hoffen, das möglichst viele Kunden in den Genuss kommen diesen Lautsprecher einmal zu hören, oder käuflich zu erwerben.

+++ AB SOFORT VORFÜHRBEREIT +++

Montag, 30. Januar 2017

ALLESKÖNNER VON ELAC - DER MODERNE VOLLVERSTÄRKER

In den letzten 18 Monaten hat sich ja so einiges getan bei der in Kiel ansässigen Traditionsmanufaktur ELAC. Neben dem neuen Geschäftsführer Günter Kürten wurde mit Andrew Jones (TAD - Pioneer und vorher KEF) auch ein legendärer Entwicklungspartner ins Boot geholt. Die Kieler haben sich für die Zukunft augenscheinlich einiges vorgenommen und die Schlagzahl mit der die Kieler den internationalen Markt entern, ist beachtlichtlich. Neben neuen Lautsprecherserien war die Fachwelt aber vor allem von den Ankündigungen im Bereich hochwertiger Elektronikkomponenten ziemlich überrascht. ELAC will Vollsortimenter werden und neben den eingeführten Lautsprechermodellen auch die notwendigen Zuspieler und Verstärker über seine Vertriebspartner an den Mann bzw. an die Frau bringen.
ELAC Vollverstärker DA 101 EQ


Nun kann man bei dem aktuellen Angebot verschiedenster Elektronikanbieter sicherlich nicht von einer Unterversorgung der interessierten Käuferschaft ausgehen. Wer sich in diesem Marktumfeld mit einer neuen Elektronikserie etablieren will, muß schon einiges zu bieten haben. Und, dem kleinen ELAC Vollverstärker DA 101 EQ scheint genau dieses Anforderungsprofil zu Grunde zu liegen, denn er bietet Ausstattungsmerkmale, die ihn in seiner Preisklasse ziemlich einzigartig machen.
Rückseite ELAC Vollverstärker DA 101 EQ


Die Rückseite gibt erstmal Aufschluß über die vielfältigen Anschlußvarianten. Neben zwei analogen Cinch Eingängen lassen sich bequem bis zu vier digitale Zuspieler über Toslink (optisch Digital), SPDIF - Coax und USB andocken. Eine Schnittstelle (Cinch Mono) sieht den optionalen Anschluss eines aktiven Subwoofers vor. Genau an dieser Stelle kommen wir dann zur Komfortzone des kleinen Kielers. Die Integration und der homogene Abgleich des Subwoofers mit den Hauptlautsprechern kann über eine äusserst hilfreiche App-basierte ABC Auto Blend Control genannte Funktion realisiert werden. Sowohl eine Subwooferintegration wie auch die gesamte Basswiedergabe (auch ohne Subwoofer) profitiert von der intelligenten Raumeinmessung im Grundtonbereich nachhaltig.

ELAC - ABC Auto Blend Control - App-basierte Raumeinmessung


Das die Kieler bei diesem Ausstattungsfeuerwerk auch bei dem eigentlichen Verstärkertrakt tief in die audiophile Trickkiste griffen, haben Sie sicherlich schon geahnt. Der Verstärker ist klein und relativ leicht und trotzdem liefert er an 4 respektive 8 Ohm Lautsprecherimpedanz respektable 80 Watt Leistung an seinen Ausgängen ab. Für das leichte Gewicht ist maßgeblich die Abwesenheit eines klassischen Trafos (z.B. Ringkerntrafo) verantwortlich. ELAC entschied sich auch aus Energieeffiziensgründen für ein dynamisches Schaltnetzteil.

Alles in allem kann man ELAC zu diesem kleinen Alleskönner nur beglückwünschen, er bietet viel Komfort, hat mehr als ausreichend Leistung für die meisten Anwendungen, bietet eine perfekte Integration digitaler Zuspieler und klingt äusserst fein und hoch musikalisch. Mit einem Marktpreis von 699,- Euro wird der etwas kryptisch getaufte DA 101 EQ - G sicher eine Vielzahl begeisterter Musikliebhaber für sich einnehmen....

+++ ELAC DA 101 EQ Vollverstärker vorführbereit +++

Sonntag, 22. Januar 2017

KII AUDIO - THE MISSING LINK

Über den aktiven Kompaktlautsprecher Kii Audio Three haben wir ja schon zu einem früheren Zeitpunkt auf unserem Blog berichtet, aber spätestens jetzt, mit dem Erscheinen der lange angekündigten Steuereinheit Kii-Control ist ein Update unumgänglich!

Um Sie liebe Leser kurz ins Bild zu setzen, möchte ich gerne noch einmal die beeindruckenden Fähigkeiten dieser einzigartigen Lautsprecherkreation zum Besten geben: Sie ist 20cm breit, 40cm tief und ebenso hoch. Kann also durchaus als kompakt bezeichnet werden. Insgesamt sechs Lautsprecherchassis werden von jeweils sechs Endstufen (pro Lautsprecher, mit je 250 Watt pro Endstufe) von einer DSP gesteuerten digitalen Frequenzweiche mit  den optimalen Signalen versorgt. So gelingt diesem Kraftzwerg nicht nur eine untere Grenzfrequenz von sage und schreibe 20 Hertz, sondern auch ein perfektes, zeitgenaues Zusammenspiel der einzelnen Treiber. Das kann man messen, und hören kann man es selbstverständich auch. Es ist schier unfassbar, geradezu sensationell, das solche Fähigkeiten in einem so kleinen Gehäuseformat unterzubringen sind. Klein also einmal ganz groß und ästhetisch hat die Kii Three allemal die Nase vorn!

Kii Audio Three - Individuelle Farboberflächen gegen Aufpreis möglich!

Die Faszination des audiophilen Kompaktlautsprechers. Kleine Lautsprecher zeichnen sich oft durch eine erheblich bessere Ablösung der Schallenergie vom Gehäuse aus. Im Ergebnis glänzen viele Lautsprecherzwerge durch eine beeindruckende dreidimensionale Bühnendarstellung. Da macht auch die Kii Three keine Ausnahme. Viele Audiophile hatten mit dem einen oder anderen Zwerg ihr erstes High End Erweckungserlebnis. Bei mir war es eine Audioplan Kontrapunkt am großen Jadis Röhrenbesteck. Der Lautsprecher klein, die notwendige Elektronik für dieses einzigartige Erlebnis kann man mit Fug und Recht als begehbar beschreiben. Zweiteilige Monoendstufen! OK, Tiefbassorgien gab es nicht zu hören (fühlen), aber Stimmen und kleine Jazzbesetzungen hatten eine unvergleichliche Anziehungskraft.

Ähnlich faszinierende Erlebnisse kann man heute uneingeschränkt mit einer Harbeth P3 ESR oder meinem BBC Lieblingslautsprecher, der Harbeth Monitor 30.1 erreichen. Und das im Falle der 30.1 auch mit moderaten Vollverstärkern oder Endstufen. Versprochen!

Zurück zur Kii Three. Dieser Lautsprecher zählt sicher zu den interessantesten Entwicklungen des Weltmarktes. Und das im Besonderen für Musikliebhaber, die nicht dazu neigen ihre Hifi-Anlage regelmäßig verändern zu wollen, sei es mit unterschiedlichen Kabeln oder mit verschiedenen Verstärkerkonzepten. Kii Audio stellt mit dem aktiven Kompaktlautsprecher ein finales Konzept auf die Beine und zwar ein verdammt herausragendes!!!!

Trotz des überschaubaren Gehäusevolumens gelingt der Three auch eine superbe Tieftonwiedergabe, sowohl in der tonalen Ausdehnung, wie auch in der Genauigkeit. Hier machen sich die aktiv angesteuerten und vorentzerrten fünf Tieftonlautsprecher mit einer jederzeit souveränen musikalischen Darbietung bezahlt. Einen dermaßen kompletten Tonumfang habe ich noch von keinem anderen Lautsprecher dieser Größe gehört. Respekt. Die Kii Three gehört dabei ganz klar zu der Fraktion der ehrlichen Konstruktionen. Schönfärberisch kommt die Kii Three nicht daher. Was nicht verwundert, wenn man weiß, das die Entwickler mit Ihrem Erstlingswerk - der Grimm LS1 - einen unbestechlich neutralen Weltklasselautsprecher für Aufnahmeprofis auf die Beine gestellt haben.

Die Kii Audio Three macht das ganz große Fenster zur Musik auf und jeder der einmal sehr gute analoge oder digitale Aufnahmen über dieses System hört, wird nachdrücklich beindruckt sein, so wie wir vom Studio45. Applaus! 


Wolfram Eifert schreibt in der Audio folgendes über die Kii Three: "...Soviel sei vorab verraten: Die wohnraumfreundliche Kii Three erzielt in den für Audiophile wichtigsten Teilbereichen das mit Abstand beste Testergebnis einer Kompaktbox in mehr als 30 Jahren AUDIO-Historie und deklassiert mühelos weitaus teurere Boxen-Verstärker-Kombinationen. Wir könnten uns bei der Three mit der kürzesten Klangbeschreibung aller Zeiten begnügen, denn ihr hochpräzises Wesen packt einen unmittelbar und lässt keinen mehr los. Und man spürt innerhalb von Sekunden, was die Three von herkömmlichen Boxen - Verstärker Kombi-nationen unterscheidet. Sie klingt glockenrein, räumlich wie dynamisch exakt auf den Punkt und dürfte allein mit ihrer grandiosen Authentizität dafür sorgen, dass mancher Interessent beim Händler sein Ja-Wort schneller gibt als selbiger den obligatorischen Beratungskaffee auftischen kann...." Link zum ganzen Test als >> PDF 

Phil Ward schreibt im englischen Profimagazin SoundOnSound detailliert und ebenso begeistert über die Kii Audio Three: “... The Kii Three is one of the finest speakers I’ve ever heard and undoubtedly the best I’ve ever had the privilege and pleasure of using in my own home...” "...So, as I write, with Tom Waits’ Swordfishtrombones playing in the background and sounding like I’ve never heard it before, I have two more days with the Kii Three before the distributor visits to reclaim the review samples.I don’t quite know what I’m going to listen to when they’re gone. If I had €10,000 to spend on monitors. I wouldn’t hesitate, and if you happen to be in that fortunate position you really should hear them..."

Lesen Sie den ganzen Artikel in der englischen Originalfassung als PDF. Link zum >> PDF


Kii Audio Control

Für die technische Beschreibung der Kii Audio Controleinheit möchte ich gerne auf die Angaben des Herstellers zurückgreifen: Die Kii THREE ist zusammen mit der Kii CONTROL ein komplettes Wiedergabesystem bester Klangqualität und höchstem Bedienungskomfort. Verbinden sie einfach Ihre analoge Quelle, Ihren CD Spieler/Laufwerk, Server, Streamer, Computer, TV oder Receiver und erfreuen Sie sich an Ihrem Ultra High End System in einem einzigartig kompakten Formfaktor.

Die Kii CONTROL bietet drei zusätzliche Inputs für die Kii THREE, Coax (SPDIF), Optisch (Toslink) und USB (bis PCM 24/384kHz und DSD64/DSD128). Die Funktion des USB Eingangs wurde bereits mit Streamern und Servern von Melco, Lumin, Aurender und Auralic erfolgreich getestet.

Die Eingänge befinden sich auf einem rückseitigen Anschlussfeld und lassen sich mit den berührungsempfindlichen Tastern rund um den Lautstärkeregler direkt anwählen. Der bestehende XLR Analog oder AES Eingang am Lautsprecher bleibt selbstverständlich erhalten und lässt sich ebenfalls von der Kii Control aus mit dem "XLR" benannten Taster direkt anwählen. Verbunden wird die Kii CONTROL mit dem mitgelieferten CAT6 Kabel. Dieses stellt ebenfalls die Stromversorgung sicher, ein zusätzliches Netzteil ist nicht nötig.

Die Kii CONTROL ermöglicht eine verlustfreie Lautstärkenregelung direkt im DSP des Lautsprechers. Der Kontroller bietet auch eine Mute oder Dim Funktion sowie manuelles Ein/Ausschalten (Standby). Zusätzlich bietet die Kii CONTROL die Möglichkeit der IR Fernbedienung nach RC5 Standard, Zugriff auf selbst erstellte Presets und viele weitere Funktionalitäten, die über das OLED Display zugängig sind.

+++ Kii Audio Three und Control vorführbereit ! +++


Dienstag, 17. Januar 2017

NEUE MARTIN LOGAN MODELLE EINGETROFFEN


MARTIN LOGAN Renaissance 15A Lautsprecher



Neue Premium - Serie von Martin Logan

Schon vor der High End im letzten Jahr verdichteten sich die Gerüchte um eine Überarbeitung der elektrostatischen Lautsprecher des Premiumanbieters Martin Logan. Jetzt sind die neuen Modelle endlich auch in Bremen eingetroffen und die Begeisterung ist schier grenzenlos. Das ist Musik in seiner reinsten Form, extrem sauber, detailreich und mit einer unvergleichbaren Klangfarbenpracht und Leichtigkeit. Ein Meilenstein, der definitiv süchtig macht...

Martin Logan erfindet den Elektrostaten neu!
Was uns schon überrascht, ist die Tatsache, das die Entwickler gerade die eigentlichen Schokoladenseiten noch einmal erheblich verbessern konnten.

Kein anderer Hersteller hat sich dermaßen konsequent der Weiterentwicklung dieser eigentlich etablierten Technologie gewidmet. Die von Martin Logan verwendete Folie wurde immer wieder optimiert. Neben der Schichtstärke der Folie und der Isolationsbeschichtung konnte vor allem die Beständigkeit des schallabstrahlenden Panels durch den Vakuum Bonding Prozess erheblich gesteigert werden.

Der Trägerrahmen der Folie wurde durch ein neues Aluminiumprofil erheblich verbessert. Die AIR FRAME getaufte Konstruktion ist erheblich steifer und dramatisch resonanzärmer. Hier liegt sicher eines der Geheimnisse für die unfassbar gesteigerte Transparenz und Musikalität der neuen Martin Logan Generation.

Einiges ist geblieben wie es war! Die Wölbung der Panels und die damit verbundene Schallabstrahlung ließ sich nicht weiter optimieren!

Martin Logan AnschlussterminalIndividuelle Einmessung erwünscht

Alle mit einem "A" in der Modellbezeichnung gekennzeichneten Lautsprecher verfügen über eine aktive Basseinheit. Soweit nicht neu, das gab es bei den Vorgängern auch schon. Aber die Modelle Renaissance 15A, Expression 13A und der kleinste Spross der Familie, die Impression 11A werden jetzt mit einer wirklich famos agierenden Raumeinmessungssoftware (bis 500 Hz) ausgestattet. In der Basis ist diese vom Martin Logan Schwesterunternehmen Anthem entwickelte Software schon bei den aktiven Subwoofermodellen (Balanced Force 210 und 212) im Einsatz. Die PoweredForce Forward™ Bass Technologie realisiert trotz sehr kompakter Gehäuse eine wirklich überragende Tiefbasswiedergabe. Jederzeit musikalisch perfekt eingebunden und flexibel an Ihre Wohnraumsituation anpassbar!

Für den Stereobetrieb liefert Martin Logan drei Modelle. Für Heimkinofans gibt es ein echtes Highlight. Der Martin Logan Illusion ESL C34A Centerlautsprecher verbaut genau die identischen Eigenschaften. Kennen Sie einen teilaktiven Centerlautsprecher mit softwaregestützter DSP-Raumeinmessung. Ich nicht!

MARTIN LOGAN Centerlautsprecher Illusion ESL C34A







+++ DIE PRESSE ÜBER MARTIN LOGAN  +++

Folgendes schreibt Malte Ruhnke in der Stereoplay 01-2017 über die Martin Logan Expression ESL 13A: "... Es ist erreicht! Dass die neue Expression bei den extrem spielfreudigen Impulsen von „The Chicken“ von Erpfenbrass (Stereoplay-CD „Der perfekte Klang“, Vol. 3) mithalten konnte, war schon vor dem Druck auf die Play-Taste ausgemacht. Wie sie allerdings die Brass- und Gitarreneinwürfe farbenreich strahlen ließ und den Hörer zum spontanen Mitgrooven aufforderte, war dann doch das genaue Quentchen Musikalität mehr, das einen High-End-Lautsprecher zu einer Legende machen kann.

Erst recht, wenn auch Homogenität und Tiefton mithalten können: Die Expression gehört zu den wenigen Wandlern, die auch abgrundtiefe Bässe knochentrocken in den Hörraum schleudern können, ohne dass diese überkontrolliert oder gebremst klängen. Zumal alles auch noch wie die Stimmen bei der historischen „Unchained Melody“ (Stereoplay-CD „Ultimate Tunes 3“) wie aus einem Guss und selbstverständlich holografisch erklang. Große Orchester sind das Metier eines Elektrostaten:Strawinskys „Le Sacre du Printemps“ (Stereoplay-CD „Natural Bass“) faszinierte mit einer Impulsgenauigkeit und geschlossenen Rhythmik, die die Vitalität dieses Stücks in neue Höhen trieb. Kein Zweifel: Mit der Expression ist Martin Logan die Perfektion ihres ureigenen Bauprinzips gelungen. Applaus! ..."

Fazit: Weltklasse in Transparenz und müheloser Durchhörbarkeit, setzt die neue ML-Generation auch Maßstäbe bei tiefstem und präzisesten Bässen sowie der musikalischen Homogenität.

Hier lesen Sie den ganzen Testbericht im PDF - Format >> Link >>


Genauso euphorisiert berichtet Lothar Brand in der Audio 01-2017 über das Modell Renaissance ESL 15A: "... Diese Klangkultur kann süchtig machen. Von diesem Niveau will man nie wieder herunter. Diese Leichtigkeit, diese zwingende Dynamik, diesen lupenreinen Detailreichtum, diese unfassbare Kombination von Feinheit und ansatzlos losdonnernder Brachialität bekommt man nicht umsonst. Die Martin Logan Renaissance kostet Geld und Hingabe. Aber beides belohnt mit einer Musik-Kultur, die eines Renaissance-Fürsten würdig wäre ..."

Fazit: Seine amerikanischen Erbauer haben den geistvollen Namen „Renaissance“ zu Recht gewählt: Dieser Lautsprecher ist ein Kulturbotschafter. Vermittler einer Klangkultur auf allerhöchstem Niveau. Wie kaum ein anderer Lautsprecher vermag dieser Hybrid-Elektrostat einen total in die Musik hineinzuziehen und dabei selbst ganz zu verschwinden. Das macht es der Musik so leicht, in die Seele vorzudringen. Diese Unmittelbarkeit kann durchaus süchtig machen. Doch bevor das hier völlig esoterisch wird: Ich kenne andere, aber keine besseren Schallwandler. Für mich sind die Lautsprecher Martin Logan Renaissance die besten ihrer Art.

Hier lesen Sie den ganzen Testbericht im PDF - Format >> Link >> 


+++ MARTIN LOGAN  +++

Vorführbereit  Expression ESL 15A
Vorführbereit  Expression ESL 13A
Vorführbereit  Impression ESL 11A
Vorführbereit  Classic ESL 9

Freitag, 7. Oktober 2016

Röhren Workshop mit Aqua Formula, NAT und KR Audio

Röhren Workshop am 14. und 15 10. 2016

Der neue Reference DAC Aqua Formular am neuen NAT Single Vollverstärker, im Vergleich zur Vor- und Endstufen von NAT und KR Audio. Z. B. KR Audio VA 680 Kronzilla und KR Audio VA 200 Monoblöcken.





Mehr Informationen zu den Produkten erhalten Sie unter folgenden Links:

http://www.audio-offensive.de/testberichte/nat-audio/

http://www.nataudio.com

http://www.kraudio.com






                                                                     Vorführung:

                                               Freitag um 15:00, 17:00 und 19:00 Uhr 
                                               Samstag um 11:00,13:00 und 15:00 Uhr

                                               Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!


                           Das Studio 45 Team, freut sich auf ihren Besuch

Samstag, 27. August 2016

IsoTek Workshop oder die klangliche Auswirkung von Netzstrom

IsoTek Workshop am 23.+24.9.2

oder die klangliche  Auswirkung von Netzstrom

Am Freitag den 23. und Samstag den 24.9.2016 begrüßen wir Martin Klaassen vom deutschen Vertrieb IDC Klassen und IsoTek`s International Product Trainer Björn Hegelstad
zu einem Workshop bei uns.

Das Thema: Netzstrom und seine klanglichen Auswirkungen.

Kaum ein anderer Hersteller hat in den letzten Jahren für solche Aufmerksamkeit bezüglich Netzzubehör gesorgt wie IsoTek. http://www.isoteksystems.com
Vom einfachen, aber wirksamen Netzkabel für 79€ bis hin zur ultimativen Lösung aller 
Probleme im Netzbereich dem Genesis Regenerator für 17900€ wird dort alles geboten was gut ist und Sinn macht.

Wir werden uns bei unserem Workshop auf folgenden Vergleich beschränken:


                            Netzleiste Standard, "Qualität" aus dem Baumarkt 






                        Im Vergleich zur IsoTek Netzleiste Polaris für 499€





                                          

                                              Und: IsoTek Aquarius für 1395€





  Abgerundet wird der Vergleich durch die zum System passenden Netzkabel von IsoTek
                            http://www.isoteksystems.com/products/get-connected/




Am  Schluß des Workshop, werden wir einen Vergleich präsentieren, der wohl jeden Staunen läßt.
Kann man den Unterschied zwischen einem "eingespielten" Chinch Kabel und einem
 nicht "eingespielten" Chinch Kabel hören?
Weitere Informationen zu dem Blue Horizon Proburn finden sie hier:
http://www.bluehorizonideas.com/products/system-enhancing-accessories/proburn/



                              Hier die genauen Uhrzeiten des Workshop im Überblick:

                   Freitag den 23.9.2016                                             Samstag den24.9.2016

                  1. Vorführung 14:30                                                 1. Vorführung 10:30
                  2. Vorführung 16:00                                                 2. Vorführung 12:00
                  3. Vorführung 18:30                                                 3. Vorführung 13:30



             Eine Anmeldung ist nicht notwendig, Freunde, Bekannte und andere Interessierte
             dürfen gerne mitgebracht werden!


              Das Studio 45 Team, freut sich auf ihren Besuch